Schwirrende Gedanken und Viren

Hmm, ich bin schon wieder krank. Das kotzt mich wirklich an.
Einhergehend mit meiner Krankheit, wurde meine Laune nun auch wieder richtig schlecht.
Jetzt habe ich wieder dieses erdrückende Gefühl, dass doch alles scheiße ist. Naja, genaugenommen IST alles scheiße, und Besserung ist nicht in Sicht.
Dass alles scheiße ist und noch beschissener wird, habe ich ganz einfach ignoriert. Aber war ja klar, ich kenn mich doch, sowas hält nicht lange an.
Oh man, ich glaube, ich würde gerade jeden Menschen, der es wagt, in meine Nähe zu kommen, in der Luft zerfetzen.
Ich meine - Menschen! Menschen sind furchtbar!
Da draußen sehe ich diese Abkommen subhumaner, primitiver Biomasse, ohne jegliche ökologische Wichtigkeit.
Das widert mich so dermaßen an - ich könnte kotzen!
Ja, ich bin selbst so ein Vieh, aber das machts ja nur noch schlimmer.

Meine Zukunft gesellt sich gerade in meinen ganz persönlichen Mülleimer, in dem meine Vergangenheit und meine Gegenwart schon liegen.
Aber ich bin ja stur. Versuch ich halt alleine wie ich bin und ohne Schutzausrüstung, diesen Berg triefender Schwärze, der vor mir thront, zu erklimmen. Sollte ich oben ankommen, werde ich einen Freundentanz aufführen.

Ich glaube, ich sollte mal wieder einen Saziergang machen.Das ist ja meist etwas befreiend. Das Wetter ist wunderbar dafür: trübe, grau und Regen fällt vom Himmel.

Nebenbei könnte ich mal bei den Kirchen vorbeischaun, um den Leuten dort zu sagen, dass sie sich doch sowieso nur an eine Illusion klammern, dass sie niemals erlöst werden, dass es egal ist - alles!
Aber ich werde es lassen, denn sie sind auch nur Menschen. Menschen sind so, da hilft nichts. Schon gar nicht die Reden eines eigenartigen 17-jährigen Mädchens.

Ich sollte aufhören, in Selbstmitleid zu baden, oder?
Tschüss!

16.4.06 10:36

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


maccallahan (16.4.06 20:27)
ich empfehle da mal auf www.vhemt.org reinzuschauen und das den leuten am eingang zu geben... auch wenns nichts bringt, wirds dir zumindest erleichterung verschaffen.

das da draussen jede menge nutzlose biomasse sinnlos energie verschwendet ist klar, aber was hilfts sich darueber aufzuregen ?
man kann zumindest versuchen auf sein eigenes umfeld einzuwirken... das hilft ein bissl die sinnlosigkeit zu lindern,
bis zu dem tag wo die computer uns abernten...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen